Tröpfltalhof - LeViogn 0,75l

ab 22,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Lieferzeit: 4-5 Tag(e)

Beschreibung

Leviogn 2015

Artikel: Tröpfltalhof - LeViogn
Klassifizierung: Weißwein
Rebsorte:   15 jährige Rebstöcke der Sorte Viognier aus einem südfranzösischen Weingartenschnitt
Farbe: leuchtendes hellgelb
Duft:  reife Frucht, gepaart mit Blütenaromen dominieren seinen süßen Duft
Geschmack: am Gaumen geschmeidig und dennoch mit kräftigem Körper; erinnert an Pfirsich und Aprikose; schließt mit einem salzigen langen Abgang
Alkoholgehalt: 12,5 % Vol.
Nettofüllmenge: 0,75 l
Restzucker: * n. a.
Gesamtsäure: * n. a.
Lagerfähigkeit: 4 - 6 Jahre
Allergene: enthält Sulfite
Erzeuger:  Tröpfltalhof, Garnellenweg 17, I-39052 Kaltern
Ursprungsland/Region: Italien / Südtirol
Serviertemperatur: 14 - 16°C
Empfehlung: ideal zu leichten Gerichten, Salaten oder als frischer Abendbegeleiter

 

*je nach Jahrgang können die analytischen Werte leicht variieren

Zusätzliche Produktinformationen

Zusätzliche Informationen
LeViogn Der Wein präsentiert sich in einem leuchtenden hellgelb. Reife Frucht, gepaart mit Blütenaromen dominieren seinen süßen Duft. Am Gaumen geschmeidig und dennoch mit kräftigem Körper erinnert er an Pfirsich und Aprikose und dem Jahrgang trotzend schließt er mit einem salzigen langen Abgang. Weinberge: Die Reben gedeihen auf einer sonnigen Hangterrasse auf ca. 300m Meereshöhe. Der Kalkschotterboden ist geprägt von einer verlebendigenden, biodynamischen Kompostarbeit. Ertrag: Die Ernte der goldgelben Trauben erfolgt von Hand. Der Ertrag pro Hektar liegt bei 45 hl. Vinifikation: Die vollreifen Trauben werden nach einer kurzen Mazerationszeit gepresst und anschließend direkt im 13 hl großen Eichenholzfass spontan vergoren. Dort reift der Wein für 9 Monate schwefelfrei bis kurz vor der Abfüllung auf der Feinhefe Banner_Troepfltalhof Tröpfltalhof Amphorenweine vom Tröpfltalhof "Ganz nahe an der Natur bleiben, bei allem was ich tue. Und den rechten Zeitpunkt erkennen. Seit 30 Jahren begleite ich die Trauben auf ihrem Weg vom Weinberg in die Flasche. Heut weiß ich: Unsere Arbeit besteht großteils aus beobachten." Der Natur ihren Lauf lassen... Im biodynamischen Anbau gestalten und bewirtschaften Andreas Dichristin und seine Frau Rosmarie mit viel Respekt und Hingabe den Tröpfltalhof und seine Felder. „Unsere Arbeit besteht großteils aus Beobachten.“ Denn nur so kann Andreas seine Eingriffe in die Natur auf ein Minimum reduzieren. Diese Philosophie hat er auch auf den Keller übertragen, wo er seine naturbelassenen Trauben in Tonamphoren zu Wein ausbaut. (Bildmaterial ©Tröpfltalhof www.bioweinhof.it)